08 Mai 2016

Gefüllte Blätterteigtaschen

Hallo ihr da draußen,

ich hoffe ihr genießt, genauso wie ich auch, dieses herrliche, fast schon sommerliche Wetter. Heute habe ich für euch wieder ein leckeres und einfaches Rezept: Gefüllte Blätterteigtaschen. Ich selbst habe sie erst letztens auf dem Geburtstag einer Freundin probiert und fand sie echt sehr lecker und auch perfekt für wärmere Tage, an denen man die Zeit lieber draußen in der Sonne als in der Küche am Herd verbringt.


Ihr braucht:

·         Eine Packung Blätterteig

·         Feta-Käse

·         Getrocknete Tomaten

·         Ein Ei

·         Gewürze


So geht´s:

1)     Heizt den Ofen entsprechend der Packungsangabe vor (bei mir waren es 220 Grad bei Ober-/ Unterhitze)

2)     Breitet den Teig aus und schneidet ihn in eher rechteckige Stücke



3)     Schlagt das Ei auf und vermischt Eiweiß und Eigelb. Streicht das Ei dann mit einem Pinsel über die Blätterteig-Stücke

4)     Schneidet den Feta-Käse und die getrockneten Tomaten in kleine Würfel/ Stücke und gebt sie in die Mitte der Blätterteig-Rechtecke. Anschließend könnt ihr sie noch mit Gewürzen eurer Wahl würzen.



5)     Faltet nun die Ecken der belegten Blätterteig-Rechtecke in die Mitte und klappt die Seiten noch ein wenig hoch, sodass später der Belag nicht so leicht rausfällt.



6)     Stellt die Taschen in den vorgeheizten Backofen und backt sie entsprechend der Packungsangabe (bei mir waren es 15-20 min.)



7)     Lasst die gebackenen Taschen etwas abkühlen, bis ihr sie verzehrt. Aber dennoch: Warm schmecken sie am besten! :)

-Fertig-

Ich hoffe euch gefällt der Post und ihr habt vielleicht sogar Spaß beim Nachbacken. Wahlweise kann man ja auch statt dem Feta-Käse, Mozzarella nehmen oder das Ganze in der Hawaii-Variante ausprobieren, also mit Schinken und Ananas. Ihr seht bei diesem Snack sind einem keine Grenzen gesetzt.  Genießt noch das schöne Wetter und habt einen schönen Muttertag!