25 November 2016

3 leckere Pinterest- Rezeptideen

Hey ihr da draußen,

Seit ein paar Wochen schon bin ich im absoluten Pinterest-Fieber! Ich liebe es einfach momentan nach neuen Rezepten zu suchen oder mir einfach neue Inspirationen zu holen wie etwa für meinen letzten Post, in dem ich euch ein einfaches Winter-DIY gezeigt habe. In meinem heutigen Post möchte ich euch aber 3 Rezeptideen vorstellen, auf die ich bei meinem täglichen Stöbern auf Pinterest gestoßen bin und welche ich in nächster Zeit selber mal ausprobieren möchte.
Also los geht´s ...




1. Gefüllte Süßkartoffel

Bereits letztens gab es bei mir Süßkartoffel-Pommes und da ich Süßkartoffeln sehr lecker finde, werde ich sie demnächst mal in dieser Variante zubereiten, denn allein beim Anblick des Bildes bekomme ich schon Hunger und Lust darauf! 

2. Winterliches Spekulatius Tiramisu

Momentan nasche ich einfach zu gerne Spekulatius, also warum nicht mal mehr aus ihm rausholen und ein leckeres Tiramisu damit machen?! Ich kann mir das Tiramisu auch super als Nachtisch für ein leckeres Essen an einem Adventssonntag vorstellen ...

3. Alkoholfreier Punsch 

Zum Schluss noch ein Rezept für einen alkoholfreien Punsch. Für mich gehört Punsch einfach zur Winterzeit dazu. Ich werde dieses tolle und einfache Rezept sicherlich noch dieses Jahr ausprobieren, auch weil es eine schöne Alternative zu Tee und Kakao ist.

Das wären dann auch schon meine 3 Rezeptideen für euch gewesen und ich hoffe sie gefallen euch! 
Wenn ihr Lust auf mehr Rezepte habt oder auch einfach nur gerne bei Pinterest ein wenig rumstöbern wollt, dann könnt ihr ja gerne bei meinem Pinterest Account vorbeischauen :)

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende und einen schönen 1. Advent!

18 November 2016

Easy Winter DIY

Hey ihr da draußen,

Die Tage werden allmählich immer kälter und auch immer kürzer, dementsprechend ist es auch schon sehr früh dunkel draußen. Also die perfekte Ausrede sich einen gemütlichen Abend drinnen zu machen wie etwa mit Tee, Plätzchen, einer guten Serie oder einem guten Buch :D Um diese kuschlige Atmosphäre perfekt zu machen, habe ich heute ein ganz einfaches DIY für euch: Ein winterliches Dekoglas (sicherlich gibt es dafür schönere und hippere Bezeichnungen, aber ich bin mir sicher ihr verzeiht mir diese schlechte Namensgebung) Aber jetzt auch genug Gelaber ...


Ihr braucht:
  • Ein großes Einmachglas (schaut mal bei euren Großeltern, die haben oftmals noch welche im Keller)
  • Eine Lichterkette, die Baterie betrieben ist
  • Servierten 
  • Dekoartikel wie kleine Weihnachtskugeln, Zimtstangen, etc.
  • Tesafilm und eine Schere

So geht´s:

Ich habe zunächst den Bateriekasten mit einer Servierte verpackt, da er wirklich nicht schön anzuschauen war.



Als nächstes habe ich mir dann eine Servierte genommen und die einzelnen Lagen abgeteilt, welche ich dann einzeln in mein Einmachglas gestopft habe, so dass diese das Fundament bilden. 


Auf mein Fundament habe ich dann die Lichterkette und die anderen Dekoelemente gegeben (das könnt ihr so machen wie ihr wollt :D) Zuletzt noch die Lichterkette anmachen und FERTIG!



Ich habe mit meinem DIY ganz klar das Rad nicht neu erfunden, aber vielleicht gefällt euch die Idee ja trotzdem und ihr gestaltet selbst eins, um euer Zimmer/ eure Wohnung ein wenig winterlicher und gemütlicher zu machen. Zuletzt wollte ich euch noch mitteilen, dass es bis Weihnachten noch weitere winterliche Post geben wird, also bleibt gespannt.

Bis dahin wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende :) 

10 November 2016

#BCN Impressions

Hey ihr da draußen,

ich genieße nach meiner stressigen Klausurenphase  endlich mal wieder ein paar ruhigere Tage, indem ich mich bei diesem kalten und frostigen (können wir mal kurz festhalten: Schnee! Anfang November?!), aber dennoch auch irgendwie gemütlichen Wetter, zuhause am liebsten den ganzen Tag in eine Decke einkuschelnd  und mit einem heißen Kakao aufs Sofa legen würde, wären da nicht auch noch Hausaufgaben. Nichtsdestotrotz geriet ich die letzten Tage mal wieder ins Schwelgen von Erinnerungen und da fiel mir auf, dass ich vor genau einem Monat auf Abschlussfahrt in Spanien war, von der ich natürlich mit einer Menge Bildern im Gepäck nach Hause gekommen bin, die ich euch in einer Art Impressions-Post zeigen möchte :)


Meine Abschlussfahrt ging, wie man vielleicht am Posttitel erraten kann, nach Barcelona, also Spanien, genauer gesagt nach Santa Susanna, einen kleinen Ort an der Costa Brava ungefähr 50 km östlich von Barcelona. Da mich jedoch an der ganzen Fahrt Barcelona am meisten beeindruckt hat und ich mich förmlich auf Anhieb in diese Stadt und ihr Flair verliebt habe, sind die meisten Bilder auch aus Barcelona, aber einfach, weil so viele schöne Bilder bei der Fahrt entstanden sind werden auch Bilder aus Santa Susanna dabei sein. Jetzt aber genug drumherum geschrieben...

"No words needed", oder? 

Dieses sowie das obere Bild sind am ersten Tag am Strand von Santa Susanna entstanden ...

Der Anblick auf den Plaça Reial in Barcelona

Definitiv sehenswert ist auch die "Boqueria", eine Markthalle mit vielen leckeren Ständen ...

Dort gab es auch mit Eis gefüllte Macarons und leckere Früchtebecher

Der Blick auf die Boote, die im Hafen liegen, ist einfach so schön (vor allem in echt)
Wie ihr vielleicht merkt, finde ich Palmen einfach schön anzuschauen :D


Zuletzt noch ein Bild von den Wasserspielen unterhalb des Nationalmuseums 

So, das waren dann auch schon alle meine Bilder für euch und ich hoffe, dass euch diese Art von Post gefallen hat :) Wart ihr schon einmal in Barcelona? Lasst es mich doch gerne in den Kommentaren wissen.
Was mich betrifft, ich möchte auf jeden Fall nochmal nach Barcelona reisen und die Stadt von einer anderen Seite erleben, denn das, was ich bis dahin von ihr gesehen habe, war einfach zu schön und zu viel, um es in ein paar wenigen Tagen zu sehen.